News
Motorische Schwierigkeiten

Immer mehr Kinder in NRW erfüllen die Anforderungen der Fahrradprüfung nicht

Immer mehr Kinder in Nordrhein-Westfalen fallen aufgrund motorischer Schwierigkeiten durch die Fahrradprüfung. Bis zu 20% der Grundschülerinnen und Grundschüler erfüllen die Anforderungen der Fahrradprüfung nicht und müssen entsprechend nachgeschult werden. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) fordert deswegen, das Thema stärker an den Grundschulunterricht zu binden.

"Während vor zehn Jahren im Durchschnitt zwei Kinder pro Klasse nachgeschult werden mussten, sind es mittlerweile fünf bis zehn", sagte der Direktor der Landesverkehrswacht im einwohnerstärksten Bundesland Nordrhein Westfalen, Burkhard Nipper, der "Rheinischen Post". "Vielen fehlt es an der nötigen Motorik, die Beweglichkeit der Kinder ist deutlich zurückgegangen", sagte Nipper. "Manche können nicht einmal mit einer Hand fahren oder fahren selbst beidhändig Schlangenlinien."

Der private Nachrichtensender N-TV sowie die Westfälischen Nachrichten berichteten unter der Woche über diese besorgniserregenden Statistiken welche besagen, dass immer mehr Kinder nicht sicher mit dem Fahrrad am Verkehr teilnehmen können. Sie finden entsprechende Artikel unter https://www.n-tv.de/20559936 und im Archiv der Westfälischen Nachrichten.

Eine Entwicklung, der wir als Verlag POLPUBLIK aktiv versuchen entgegen zu steuern.

Wir bedanken uns für das ungebrochene Engagement der bundesweit im Einsatz befindlichen Präventionsbeamten, Polizeigewerkschaftsmitglieder und Sponsoren, die es seit vielen Jahren möglich machen unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer mit Hilfe von „Kinder im Straßenverkehr“ auf die Fahrradprüfung und somit auf ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr vorzubereiten. Bleiben sie weiter aktiv im Bereich der Verkehrsprävention. Es lohnt sich!

Ihr Verlag POLPUBLIK

Zurück